Bildungsprämie*

Auf das Bild klicken

Mit der Bildungsprämie fördert der Bund individuelle berufsbezogene Weiterbildungen. Mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds wurden schon mehrere hunderttausend Prämiengutscheine für berufsbezogene Weiterbildungen ausgegeben. Weiterbildungen, die den Nutzerinnen und Nutzern der Prämie dabei geholfen haben, sich besser zu qualifizieren, mehr berufliches Selbstvertrauen zu gewinnen, sich auf neue berufliche Aufgaben vorzubereiten und die Gefahr von Arbeitslosigkeit zu verringern.

 

Damit Sie schnell und unkompliziert prüfen können, ob vielleicht auch Sie einen Prämiengutschein erhalten können, beantworten Sie einfach die Fragen im Vorab-Check

 

Die Höhe der Förderung beträgt 50% der Veranstaltungsgebühren, maximal jedoch 500 Euro.

Bildungsscheck*

Auf das Bild klicken

Weiterbildung lohnt sich – für Beschäftigte und Betriebe!

 

Mit dem Bildungsscheck NRW erhalten Beschäftigte und Unternehmen einen Zuschuss von 50 % zu den Weiterbildungskosten. Pro Bildungsscheck NRW können maximal bis zu 500,- € gefördert werden. Den Bildungsscheck können Beschäftigte (auch in Elternzeit), Berufsrückkehrende, Selbständige und Betriebe erhalten. Der Arbeitgeber darf max. 249 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) haben. Das Unternehmen darf nicht dem öffentlichen Dienst angehören.

An- und Ungelernte können mit Unterstützung durch den Bildungsscheck einen Berufsabschluss nachholen. Zugewanderte können mithilfe des Bildungsschecks vorhandene Qualifizierungslücken schließen und ihre im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen anerkennen lassen.

Leistungen der freien Förderung

Auf das Bild klicken

100% Kostenübernahme für z.B. Langzeitarbeitslose und jugendliche erwerbsfähige Leistungsberechtigte mit schwerwiegenden Vermittlungshemmnissen.

 

Die Freie Förderung SGB II bietet den Jobcentern Raum für neue Ideen bei der Eingliederung in Arbeit. Durch Leistungen der freien Förderung können die Möglichkeiten der gesetzlich geregelten Eingliederungsleistungen erweitert werden. Dadurch können Leistungen gefördert werden, die auf eine andere Weise der Aktivierung, Stabilisierung, beruflichen Eingliederung oder Betreuung dienen. Für Langzeitarbeitslose und jugendliche erwerbsfähige Leistungsberechtigte mit schwerwiegenden Vermittlungshemmnissen eröffnet die Freie Förderung besonders weitgehende Fördermöglichkeiten. Die freien Leistungen müssen den Zielen und Grundsätzen der Grundsicherung für Arbeitsuchende entsprechen.

*Bei Inanspruchnahme der Zuschüsse muss u.U. mit der Teilnahme an einer Gruppenweiterbildung (mind. 2 Teilnehmer) gerechnet werden, da die Förderung sonst evtl. Ihre Anerkennung verliert.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dellentechnik Arnold


Anrufen

E-Mail

Anfahrt